Diese Website ist eine Betaversion. Bitte habt Verständnis, dass wir uns im Aufbau befinden, einige Funktionen noch nicht fehlerfrei laufen und der Content noch lückenhaft ist. Wir bauen die Plattform bis Ende 2020 zu einem umfassenden Maker-Angebot für Schulen aus.

Was ist MakerStars?

MakerStars ist ein Onlineangebot zum Tüfteln, Experimentieren und Erfinden. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Zyklus 2 der Schweizer Volksschule. Inspiriert von der Maker-Bewegung verbindet es analoges Werken mit digitalen Arbeitsformen.

Es bietet Raum für Kreativität und Problemlösen und kann in den Regelunterricht ebenso eingebunden werden wie in Freiarbeit, Projektunterricht oder schulisches Making. Das Angebot besteht aus 60 offenen Problemstellungen (Challenges) von unterschiedlicher Komplexität.

MakerStars ist lehrplankompatibel und berücksichtigt insbesondere Kompetenzen und Kompetenzziele der Fächer Medien und Informatik, Technisches und Textiles Gestalten, Mensch – Natur – Gesellschaft. Es lassen sich zudem Bezüge zu Mathematik, Sprachen, Musik und Bildendes Gestalten herstellen.

Alle Challenges bieten ein konkretes Projekt an, zu dem die Schülerinnen und Schüler einen Prototyp entwerfen und in verschiedene Richtungen weiterentwickeln können.

Die Challengecards

Alle Challenges gibt es als Challengecards zum Ausdrucken für den Unterricht. Sie haben den selben Aufbau, so dass sich die Schülerinnen und Schüler schnell zurechtfinden. Auf der Vorderseite ist die Challenge und der Materialbedarf kurz beschrieben. Als Anregung ist eine mögliche Vorgehensweise angedeutet.

Auf der Rückseite finden die Schülerinnen und Schüler Tipps, Hilfestellungen und Inspiration. Es sind bewusst keine fertigen Musterlösungen beigelegt, um den Tüftelprozess in Gang zu bringen. Ein QR-Code auf den Cards leitet die Schülerinnen und Schüler direkt auf die jeweilige Challenge auf makerstars.org. Dort können sie auf Erklärvideos und weitere Materialien zurückgreifen (Tipps und Tricks).

Drei Rubriken

Die Challenges sind in drei Rubriken eingeteilt. Für jede Rubrik gibt es ca. 20 Challenges. Die meisten sind unabhängig voneinander, andere bauen aufeinander auf. Sie starten in diesem Fall mit einer rein analogen beziehungsweise mechanischen Problemstellung, die dann schrittweise mit elektronischen und digitalen Elementen angereichert wird.

Die Schülerinnen und Schüler können sich je nach Interessen und Vorkenntnissen für einen Bereich entscheiden und sich gegebenenfalls über die Aufbaustufen bis hin zur komplexen Hard- und Softwareprojekten vorarbeiten.

.

Ohne Strom

In diese Rubrik fallen Challenges im Bereich Mechanik, die mit einfachen Mitteln und Materialien bewältigt werden können. Schülerinnen und Schülern ab Klassenstufe 3 können diese Challenges auch im Fernunterricht bearbeiten.

Alle Challengecards «ohne Strom» downloaden

Mit Strom

Challenges mit Strom führen an die Arbeit mit Stromkreis, Verbrauchern und Schaltungen heran. Die Schülerinnen und Schüler lernen hier die Grundlagen, die sie später für eigene Tüftelprojekte im Bereich Physical Computing benötigen. Sie entwickeln Spiele und einfache Gebrauchsobjekte.

Alle Challengecards «mit Strom» downloaden

Mit Computer

Hier werden vor allem Produkte mit digitaler Steuertechnologie entwickelt. Als Hardware kommt der Microcontroller Calliope Mini zum Einsatz, programmiert wird mit dem blockbasierten Onlinetool makecode. Aber auch Aktivitäten mit Smartphone, Tablet oder Laptop fallen in diese Rubrik.

Alle Challengecards «mit Computer» downloaden

Making-Aktivitäten

Quer zu den drei genannten Rubriken wird auf MakerStars.org zwischen vier Making-Aktivitäten unterschieden. Idealerweise sind die Schülerinnen und Schüler in allen vier Bereichen aktiv.

In diesem Fall kann Kreativität gut gefördert werden. Vor allem der Bereich «Erfinden» sollte verstärkt Berücksichtigung finden.

Entwickeln

Probleme lösen, Programmieren, Funktionsfähigkeit erreichen

Gestalten

Bauen, Konstruieren, ästhetisch gestalten, Design

Erfinden

Neue Lösungen finden, Geräte, Maschinen erfinden, ungewöhnliche Wege gehen

Erforschen

Experimentieren und Wissen generieren, systematisch auswerten und interpretieren

Didaktische Informationen

Zu jeder Challenge werden didaktische Hintergrundinformationen angeboten. Diese sind allerdings nur dann zu sehen, wenn man sich bei makerstars.org angemeldet hat. Die Schülerinnen und Schüler benötigen keinen Account, sehen aber auch nicht die Hintergrundinfos.

Sobald sich Lehrpersonen angemeldet haben, können sie die Hinweise und Empfehlungen zur pädagogischen Begleitung der jeweiligen Challenge sehen. Eine Anmeldung ist kostenlos. Alle Materialien auf makerstars.org sind mit der creative commons Lizenz 4.0 BY – SA versehen.