/  Entwickeln   /  Elektrische Naturgestalten

Elektrische Naturgestalten

Gestalten und Entwickeln     Fortgeschrittene 60 Min. +

Worum geht’s?

Die Natur schafft oft von uns unbemerkt wunderbare Kreationen. Mit ein bisschen Phantasie, Farben und weiteren elektronischen Materialien kannst du kuriose Naturgestalten zum Leben erwecken und sie beispielsweise mit leuchtenden Augen richtig gruselig machen.

.

Material

  • Naturgegenstände
  • Leim oder Klebepistole
  • Zange
  • LEDs oder Glühbirnen
  • Batterie
  • Kabel
  • lichtdurchlässige Folien

.

.

Weitertüfteln

  • Nicht immer ist die Suche nach Naturgestalten erfolgreich. Mit Heissleim oder Draht kannst du dir deine Naturwesen auch aus weniger auffälligen Fundstücken selber zusammenbauen.
  • Verwende zusätzlich zu den Lämpchen bunte, durchschimmernde Folien, um den Lichteffekt zu verstärken.
  • Verstecke die elektrischen Bauteile so gut als möglich.

,

Tipps und Tricks

Naturgestalten mit elektronischen Bauteilen anreichern

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Naturgestalten weiterzuentwickeln.

  • Leuchtende Augen mit bunten Folien
  • Pingpongbälle als Leuchtkörper zusätzlich mit schwarzer Farbe bemalen
  • Bewegende Teile hinzufügen (Beachte dazu die Challenge MoveOn)

Und jetzt?

  • Erstelle eine Skizze von deiner Naturgestalt und zeichne die elektrischen Elemente ein. So erhältst du einen einfachen Schaltplan.
  • Schreibe zu deinem Naturwesen einen Steckbrief: Dazu gehören selbstverständlich ein passender Name, der ursprüngliche Lebensraum, die Lebensformen und allenfalls besonderen Fähigkeiten.
  • Kombiniere mehrere Naturgestalten zu einer grösseren Ausstellung im Schulhaus.

.

Hinweise für Lehrpersonen

Der gesamte Content von MakerStars.org ist creative commons lizenziert.

Didaktische Hintergrundinformationen zu dieser Challenge können Sie einsehen und downloaden, wenn Sie sich hier kostenlos anmelden.