/  Entwickeln   /  Die automatische Brücke

Die automatische Brücke

Entwickeln und Erfinden     Fortgeschrittene – Profis 45 Min. +

Worum geht’s?

Brücken sind manchmal Hindernisse für die Schiffe, die einen Fluss befahren müssen. Konstruiere eine Brücke, die bei Bedarf den Weg freigeben kann. Versuche die Brücke elektrisch zu steuern.

.

Material

  • Karton, Holzstächen, Styropor etc.
  • Leim oder Klebepistole, Klebeband
  • Schnur, Draht
  • Schere, Cutter
  • Rote Lämpchen oder LEDs (Widerstände)
  • 1,5V Batterie / Batteriehalterung
  • DC-Motor
  • Kabel, 1-2 Schalter

.

.

Weitertüfteln

,

Tipps und Tricks

Brückenkonstruktionen

Es gibt verschiedene Arten, wie Brücken den Weg freimachen können:

Klappbrücke, Hubbrücke, Drehbrücke, Faltbrücke, Zugbrücke, Senkbrücke, Kippbrücke, Schubbrücke, Rollende Brücke, Hubbrücke, Wippbrücke und Schwebefähre. Auf Wikipedia siehst du eine tolle Animation, wie diese Typen funktionieren:
[mehr erfahren]

Und jetzt?

Zeichne einen Plan deiner Brücke und ergänze ihn mit den elektrischen Elementen.

Fotografiere oder filme deine Brücke in Bewegung und teile deine Aufnahmen auf einer Plattform.

.

Hinweise für Lehrpersonen

Der gesamte Content von makestars.pingag.ch/ ist creative commons lizenziert.

Didaktische Hintergrundinformationen zu dieser Challenge können Sie einsehen und downloaden, wenn Sie sich hier kostenlos anmelden.

[member]

Didaktische Hinweise

Die Challenge im Überblick
ChallengeZeitAufgabentypSchwierigkeitsgradKreativität und Tüfteln
Mit Strom60+ Minuten; es handelt sich hierbei um eine Mindestzeitangabe!Auftragsorientierte Umsetzungleicht bis mittelEntwickeln: technisches Problemlösen

Challengecards – Download

Die Challengecard «Die automatische Brücke» kann hier als pdf-Vorlage heruntergeladen werden. Der QR-Code auf der Challengecard leitet die Schülerinnen und Schüler direkt auf das betreffende Onlineangebot.

Lehrplanbezug (Lehrplan 21)
FachKompetenzKompetenzzieleKonkret in der Challenge
Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG)NMG.5.2.1bDie SuS können einfache Stromkreise aufbauen und die einzelnen Bestandteile benennen.Die SuS kennen die Elemente Stromquelle, Kabel, Schalter und Elektromotor als Teile eines einfachen Stromkreises und können sie zusammenfügen.
NMG.3Die SuS können Erfahrungen mit Bewegungen und Kräften beschreiben und einordnen.
Technisches und textiles GestaltenTTG.2.B.1.4dDie SuS kennen die Funktion und Konstruktion von Antrieben und können diese anwenden (Elektromotor).Die SuS nutzen Elektromotoren , um die Brücke zu bewegen.
TTG.2.B.1.5bDie SuS können eine batteriebetriebene Beleuchtung mit Ein-/Ausschaltfunktion verwenden.Die SuS können einen Stromkreis mit Batterie, Schalter und Elektromotor aufbauen.
Nötige Vorkenntnisse

Die Schülerinnen und Schüler müssen den Stromkreislauf kennen und einen Elektromotor in Betrieb nehmen können.

Hinweise zur pädagogischen Begleitung
Roboterkonstruktion

[/member]