/  Erforschen   /  Minigarten im Tetrapak

Minigarten im Tetrapak

  Erforschen    Einsteiger  20 Min. +

Worum geht’s?

Du baust aus leeren Milch- oder Fruchtsaftpackung einen Minigarten und setzt darin Blumen oder Kräuter an. Du pflegst deinen Garten und beobachtest und dokumentierst das Wachstum der Pflanzen mit einer Kamera.

Material

  • Leere Tetrapak  
  • Schere 
  • Erde 
  • Kieselsteine oder Scherben 
  • Pflanzgut: Blumen, Kräuter . . .  
  • Wasser  
  • Fotoapparat 

Weitertüfteln

  • Montiere die Fotos zu einem Zeitraffer-Video und zeige das Pflanzenwachstum im Schnelldurchlauf.
  • Mache die Challenge «Dein digitaler Pflanzenwächter» und entwickle eine automatische Bewässerung für deinen Minigarten.  

.

Tipps und Tricks

Hilfe für die Umsetzung
  • Hier wird gezeigt, wie das mit den Tetrapak-Minigärten geht.  
  • Hier siehst du, wie du ein Zeitraffer-Video mit deinen Gartenbildern machen kannst. 

Was machst du mit dem Ergebnis?

  • Wenn du Gewürzkräuter gesetzt hast (z.B. Peterli, Basilikum), dann verwende die Kräuter in der Küche.
  • Wenn du Blumen in deinem Garten ziehst, kannst du sie in eine grösseres Gefäss umtopfen, damit sie besser weiterwachsen können.

Hinweise für Lehrpersonen

Der gesamte Content von makestars.pingag.ch/ ist creative commons lizenziert.

.

Didaktische Hintergrundinformationen zu dieser Challenge können Sie einsehen und downloaden, wenn Sie sich hier kostenlos anmelden.

[member]

Didaktische Hinweise

Die Challenge im Überblick
ChallengeZeitAufgabentypSchwierigkeitsgradKreativität und Tüfteln
Ohne Strom20+ Minuten;
es handelt sich hierbei um eine Mindestzeitangabe!
Auftragsorientierte Umsetzung, leichtMaterialien in neuer Kombination,
Das Wachstum wird beobachtet und erforscht.

Das Entwickeln (technisches Problemlösen) und das Gestalten stehen im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler kennen das Prinzip Kugelbahnen bestimmt, da es seit Jahrzehnten von verschiedenen Spielzeugherstellern aufgenommen wurde und entsprechenden Produkte auf dem Markt erhältlich sind. Hier können sie aber auf keine vorgefertigten Elemente zurückgreifen, sondern entwickeln und tüfteln an einer Kugelbahn aus Alltagsmaterialien.

Challengecards – Download

Die Challengecard «Minigarten im Tetrapak» kann hier als pdf-Vorlage heruntergeladen werden. Der QR-Code auf der Challengecard leitet die Schülerinnen und Schüler direkt auf das betreffende Onlineangebot.

Lehrplanbezug (Lehrplan 21)
FachKompetenzKompetenzzieleKonkret in der Challenge
Natur, Mensch und Umwelt
(NMG)
NMG.2.1.Die SuS können Tiere und Pflanzen in ihren Lebensräumen erkunden und dokumentieren sowie das Zusammenwirken beschreiben.Die SuS beobachten und dokumentieren ihre Pflanzen beim Wachsen im Minigarten.
Textiles und technisches Gestalten
(TTG)
TTG.2.A.2Die SuS können zu ausgewählten Aspekten Lösungen suchen und eigene Produktideen entwickeln (z.B. Funktion, Konstruktion, Gestaltungselementen, Verfahren, Material).Die SuS entwickeln ihre eigene Lösung aus den Tetrapaks.
Medien und Informatik
(MI)
MI.1.3.Die SuS können Gedanken, Meinungen, Erfahrungen und Wissen in Medienbeiträge umsetzen und unter Einbezug der Gesetze, Regeln und Wertesysteme auch veröffentlichen.Die SuS können Fotos des Minigartens erstellen und diese dann zu einem Zeitraffer-Video zusammenfügen.
Nötige Vorkenntnisse

Die SuS müssen mit Schere oder Cuttern umgehen können. Die SuS kennen die Samen oder Teile von Pflanzen um es richtig einzupflanzen in der Erde.

Hinweise zur pädagogischen Begleitung

Die SuS haben Bücher oder das Internet mit den entsprechenden Pflanzenthemen zur Verfügung.


Kreativität / Tüfteln

a) Wo liegt in der Aufgabe der Tüftelaspekt? Was ist die Herausforderung?  
> Gestalterische Überlegungen für den Minigarten.
> Auswahl der gemachten Fotos für ein Zeitraffer-Video


b) Inwieweit ist Kreativität gefragt, welche Art von Kreativität
> Neue Materialkombinationen sind willkommen
> Einen fixen Standplatz/ Stativs für das Zeitrafferbild mit geeignetem Aufnahmewinkel erstellen.

Lösungen

> Schnellwachsende Samene oder PFlanzen verwenden. Gut geeignet ist z.B. Kresse, Sonnenblumenkerne
> Als Vorbereitung kann man die Sonnenblumenkerne z.B. zwölf Stunden in warmes Wasser legen. Legt man sie dann auf sehr nasse Wattebäusche, kann man am nächsten Tag schon was beobachten. Die Watte immer gut feucht halten und sie an einem warmen hellen Ort platzieren.
> Für die Aufnahmen Markierungen am Boden machen, wo genau das Stativ platziert wird und dazu auch die Einstellungshöhe notieren.

Weitere Ressourcen aus dem Internet

> siehe im Beitrag für die SuS oben

Beurteilung / Würdigung

Die Videos werden auf einer digitalen Plattform für andere zur Verfügung gestellt. Die SuS können somit auch die anderen Pflanzen im Kurzdurchgang beobachten.

[/member]